Appendix

Begleitbuch

In dem Begleitbuch zur Ausstellung finden sich die aufbereitenten Gespräche mit den 17 in der Ausstellung präsentierten Künstlerinnen und Künstlern. Durch die Interviewform entsteht aus der Konfrontation mit den abgebildeten Werken sowie den Portrait- und Atelieraufnahmen eine eindrucksvolle Dokumentation über die Vielfalt der Kunstszene in der Altmark.


Günter Mey (Hrsg.)
Kunst in der Altmark . Anders Sehen – 17 Künstlerinnen und Künstler im Gespräch
Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2021

ISBN 978-3-96311-531-8
256 Seiten, 150 Fotos
20 EUR

Verlagswebseite

Begleitprogramm

Flankiert wird die Ausstellung durch ARTalks und einen Filmabend.

Im Rahmen der ARTalks finden Diskussionen zwischen den Kunstschaffenden statt und eröffnen die Möglichkeit zu Gesprächen mit Künstlerinnen und Künstlern.

Marlen Liebau und Hejo Heussen stellen sich gemeinsam den Fragen, Corina Köbele und Benno Zölllner sind zu Einzelgesprächen eingeladen. Die ARTalks werden am Standort Stendal der Hochschule Magdeburg-Stendal ausgerichtet. Der als Podiumsdiskussion angelegte ARTalk zu „Kunstinitiativen in der Altmark“ wird in Berlin in der Landesvertretung abgehalten.

Am Filmabend im Kunsthaus Salzwedel wird die für den NDR produzierte Dokumentation Mythos Moor & Marmorkuchen. Die Künstlerkolonie Worpswede von Günter Wallbrecht gezeigt.

[ Zu den Veranstaltungen siehe unter Termine und die Dokumentation unter ARTalk ]

Berichterstattung/Presse

[ Pressebericht ] Altmark-Kunst in Berlin (Altmark Zeitung, 29. Juni 2022)

[ Pressebericht ] Vier Jahre im Zeichen der Kunst in der Altmark (Volksstimme Stendal, 21. Juni 2022)

[ Pressebericht ] Kunst und Wissenschaft tauschen sich aus (Altmark Zeitung, 23. Mai 2022)

[ Artikel ] Vielfältige Kunstlandschaft (Hochschulmagazin Treffpunkt Campus Nr. 116, April 2022, Gesamtheft-Download, Seite 16-21)

[ Pressebericht ] Kunst zeigt Perspektiven. Projekt „Anders Sehen“ als Fingerzeig in Berlin (Altmark Zeitung, 23. März 2022)

[ Pressebericht ] „Kunst in der Altmark“ ab heute in Berlin zu sehen (Volksstimme Stendal, 21. März 2022)

[ Pressemitteilung ] Ausstellung „Kunst in der Altmark . Anders Sehen“ in Berlin seit 21. März (h2-Pressearchiv)

[ TV-Beitrag ] Schau in der Altmark zeigt Kunst und deren Macher (3:16min, MDR Sachsen-Anhalt heute, 2. Januar 2022)

[ Pressebericht ] Lebendige Szene in der Altmark (Volksstimme Magdeburg, 20. Dezember 2021)

[ Pressebericht ] Ausstellung wird online gezeigt (Volksstimme Stendal, 15. Dezember 2021)

[ Pressebericht ] Virtueller Ausstellungsbesuch ist ab sofort möglich (Generalanzeiger, 14. Dezember 2021)

[ Pressebericht ] Unterwegs im digitalen Zwilling (Volksstimme Stendal, 7. Dezember 2021)

[ Pressebericht ] Pinselmalerei verziert Keramikkunst (Volksstimme Salzwedel, 4. Dezember 2021)

[ Pressebericht ] Ausstellung „Kunst in der Altmark“ in Salzwedel soll Menschen verbinden (Volksstimme Stendal, 19. Oktober 2021)

[ Radiobeitrag ] Ausstellung „Kunst in der Altmark“ beleuchtet, was Kunstschaffende in die Region zieht (4:22min, MDR kultur, 15. Oktober 2021 [ zum Nachlesen ], zum Anhören der Audiobeitrag:

[ Pressebericht ] Kunst über Künstler im Kunsthaus (Altmark Zeitung, 2. Oktober 2021)

[ Pressebericht ] 3D-Ründgänge in Ateliers bei „Kunst in der Altmark. Anders sehen“ (Volksstimme Salzwedel, 30. September 2021)

[ Pressebericht ] Die Ausstellung ist anders (Altmark Zeitung, 29. September 2021)

[ Pressemitteilung ] Eröffnung der Ausstellung „Kunst in der Altmark . Anders Sehen“ (h2-Pressearchiv)

[ Pressebericht ] Kreative können Vieles ‚anders sehen‘ (Altmark Zeitung, 20. August 2021)

[ Pressebericht ] Den Blickwinkel geändert. Das Buch „Kunst in der Altmark. Anders sehen“ stellt 17 Künstlerbiografien vor (Volksstimme Stendal, 14 August 2021)

[ Interview ] Sonntagsinterview mit Günter Mey (Facebook Mitteldeutscher Verlag, 1. August 2021)

[ Pressebericht ] „Meine Werke fragen, was hinter der Maske ist“ (Volksstimme Salzwedel, 22. Juli 2021)

[ Pressebericht ] Warum der Adler nachts malt. Altmark-Buch: „Intime Einblicke“ in die Welt von 17 Kreativen (Altmark Zeitung, 18. Juni 2021)

[ Pressebericht ] Eine ungewöhnliche Visitenkarte: Buch „Kunst in der Altmark . Anders Sehen“ erschienen (Volksstimme Stendal, 20. Mai 2021)

[ Pressebericht ] Künstlerische Erkundungen in der Altmark (Volksstimme Magdeburg, 19. Mai 2021)

[ Pressemitteilung ] Preview zum Ausstellungsprojekt und Buchvorstellung „Kunst in der Altmark . Anders Sehen“ (h2-Pressearchiv)

Begleiterscheinungen I

Benno Zöllner hat den Kurator und Projektleiter Günter Mey „portraitiert“ – erstmals im August 2021 …

Benno Zöllner
2021
Titel: MEY ART
93 x 67 cm
Kreide auf Papier







Benno Zöllner
2021
o.T.
20 x 12 cm
Radierung

… fortgesetzt im November 2021 beim ARTalk


Benno Zöllner
2021
o.T.
100 x 70 cm
Kreide auf Papier

Begleiterscheinungen II

Die im Magdeburger Landtag gezeigte Ausstellung „Mythos Wasser“ von Angelika Flaig wurde am 26. April 2022 eröffnet. Die Ladatio bei der Vernissage hielt – auf Wunsch der Künstlerin – Günter Mey, der Kurator der Ausstellung „Kunst in der Altmark . Anders Sehen“. In seiner Rede würdigte er die künstlerischen „Seh- und Denkangebote“ und die „individuelle Zeichensprache“ von Angelika Flaig, die für ihre Unikat-Lithografien charakteristisch ist.

Zu der bis zum 27. Juni 2022 laufenden Ausstellung ist ein 60-seitiger Katalog erschienen, darin der von Günter Mey verfasste Beitrag „Kunst als Seh- und Denkangebot – Zur Einführung in die Ausstellung“.

Zur Ausstellungswebseite